Helle Röstung

Die helle Röstung bewahrt aufregende Fruchtsäuren, florale Komponenten und honigartige Süße. Facettenreiche Säurestruktur und komplexe Aromatik sind charakteristisch für das Terroir, die Varietät und das Processing, ohne dabei mit Röstnoten aufzuwarten. Aufgrund der geringen Röstaromatik werden diese Sorten oft als milder Kaffee wahrgenommen. Der Koffeingehalt wird jedoch nicht durch das Röstprofil, sondern von der Kaffee Varietät und der Zubereitung beeinflusst.

 

Preis

Normalerweise wachsen in einer Kaffeekirsche zwei Kaffeebohnen. Durch eine natürliche Mutation reift bei 5-10% der Kaffeekirschen jedoch nur eine Kaffeebohne, die kleinen, runden Peaberries. Die einzigartige Charakteristik der Peaberry Lots aus Kenia ist sehr begehrt und aufgrund des geringen Produktionsvolumens relativ selten. Darum freuen wir uns sehr darüber, euch dieses Jahr zum ersten Mal einen Peaberry Lot aus Kenia zu präsentieren!

Die Baragwi Cooperative Farmers Society ist eine etablierte Produzentengemeinschaften aus Kirinyaga, die jedes Jahr einen der besten Kaffees  der Region hervorbringt. Traditionell werden hier SL28 und SL34 Varietäten kultiviert, sowie die selteneren K7, Batian oder Ruiru 11 Arabicas.

An der Baragwi Cooperative werden die Kaffees vor dem Waschen trocken fermentiert und danach in Wasserkanälen nach Größe sortiert. Durch die sorgfältige Aufbereitung an der Washing Station, besticht dieser Kaffee durch eine besondere Klarheit und einem komplexen Aroma. 

Es erwartet euch eine aufregende Säurestruktur von schwarzer Ribisel und Mandarine, eine ausgeprägte Süsse von Karamell und Honig sowie ein langer Nachgeschmack von Kakao. Überzeug dich selbst von diesem besonderen Geschmackserlebnis!

Region: Kirinyaga County

Produzent: Baragwi Cooperative Society

Anbauhöhe: 1600 - 1800 m

Varietät: SL28, SL 34, Batian, Ruiru 11

Aufbereitung: Washed 

Zubereitungsempfehlung: V60, Clever Dripper, Chemex, Kalita Wave, Aeropress, French Press, Filterkaffeemaschine

Best Taste Empfehlung: 1 - 8 Wochen nach der Röstung (MHD - 1 Jahr)

Körper: 2/5

Frucht: 4/5

Geschmacksprofil: 

  • schwarze Ribisel
  • Mandarine
  • Karamell
  • Kakao Nibs
Specialty Coffee co-fermented infused aus Kolumbien

Dier Kaffee wird dich und deine Liebsten begeistern.

Die Finca El Placer liegt auf 1400m bei Calarcá und wird von Sebastián Ramírez bereits in 4. Generation geführt. Durch alte Agrotechniken und organische Dünger konnte komplett auf syntethische Herbizide verzichtet werden. Dieser außergewöhnliche Caturra Lot wurde als Infused Honey aufbereitet. Dabei werden die reifen Kaffeekirschen für 48 Stunden in verschlossenen Tanks mit CO2 fermentiert (Carbonic maceration). Bei dieser Fermentation werden natürliche Extrakte von Früchten und Kräutersäften beigefügt. Anschließend werden die Kaffeekirschen entpulpt und mit der Mucilage als Honey bis zu 30 Tage getrocknet, bis der gewünschte Feuchtigkeitsgrad von 10% erreicht wurde. Ergebnis dieser experimentellen Aufbereitung ist ein äußerst intensives Aroma von Beeren und anderen roten Früchten. Durch die Maillard-Rekation werden die komplexen Fruchtaromen um zarte Karamellnoten des Fruchtzuckers komplettiert. Ein fantastischer Kaffee der zeigt, welche großartige Aromenbandbreite durch spezielle Aufbereitung nach der Ernte möglich ist. 

Die Besonderheit dieser Kaffeerarität wird durch ein wunderschönes Bild vom Künstler Daniel Domig untermalt.

Region: Calarcá, Quindio

Produzent: Sebastian Ramirez

Farm: El Placer

Anbauhöhe: 1400m

Varietät: Caturra

Aufbereitung: Carbonic maceration, Infused Honey

Zubereitungsempfehlung: V60, Kalita Wave, Aeropress, French Press, Chemex, Filterkaffeemaschine

Best Taste Empfehlung: 1 - 8 Wochen nach der Röstung (MHD - 1 Jahr)

Körper: 5/5

Frucht: 4/5

Geschmacksprofil

  • Himbeerlimonade
  • Erdbeerbowle
  • Beerentarte
Exquisiten Sidra kaufen aus Kolumbien

Dieser seltene, ausgezeichnete Sidra stammt von der familiengeführten Bella Alejandira Farm von Wilder Lazo. Inmitten einer der besten Kaffeeanbaugebiete in Kolumbien produziert die ganze Familie mit viel Leidenschaft exklusive Kaffeevarietäten, die besonders innovativ nach der Ernte aufbereitet werden. Die fruchtbaren Böden, das außergwöhnliche Mikroklima, die speziellen Anbau- und Aufbereitungstechniken gepaart mit jahrzentelanger Erfahrung im Kaffeeanbau rarer Varietäten machen diesen Kaffee zu einer wahren Gaumenfreude. Spannende Noten von Szechuan Pfeffer, fruchtige Marillen-Süße und Nachgeschmack von Grüntee zeichnen diesen Kaffee aus. Ein Geschmackserlebnis das zeigt, wie abwechslungsreich Kaffee durch Know-how schmecken kann.

Dieser exquisite Sidra Lot wurde als White Honey (Halbtrocken) aufbereitet. Dabei werden zunächst nicht zu 100% reife Kaffeekirschen im Wasser schwimmend aussortiert und anschließend nur die besten Kirschen für 60 Stunden in GrainPro Säcken fermentiert. Nach dieser ersten Fermentation werden die Kaffeekirschen entpulpt und dann für 100 Stunden anaerob fermentiert. Anschließend werden die Kaffeebohnen leicht gewaschen, damit ein kleiner Anteil der Mucilage auf den Bohnen erhalten bleibt (White Honey). Je nachdem wieviel Mucilage auf den Kaffeebohnen belassen wird,  spricht man auch von Yellow, Red oder Black Honey. Zum Schluss wird der Kaffee für 15 Tage im direkten Sonnenlicht getrocknet und über Nacht eingelagert, bis der gewünschte Feuchtigkeitsgehalt von 10,5% erreicht wird. 

Die Besonderheit dieser Kaffeerarität wird durch ein wunderschönes Bild vom Künstler Daniel Domig untermalt.

Region: San Adolfo, Huila

Produzent: Wilder Lazo

Farm: Bella Alejandria

Anbauhöhe: 1470 - 2100m

Varietät: Sidra

Aufbereitung: White Honey

Zubereitungsempfehlung: V60, Kalita Wave, Aeropress, Chemex, Filterkaffeemaschine, Siebtrrägermaschine

Best Taste Empfehlung: 1 - 8 Wochen nach der Röstung (MHD - 1 Jahr)

Körper: 4/5

Frucht: 4/5

Geschmacksprofil

  • Szechuan Pfeffer
  • Marille
  • Grüntee
Fruchtigen Bio Espresso kaufen aus Ruanda

Wir freuen uns sehr, euch seit langem wieder einen einzigartigen Kaffee aus Ruanda präsentieren zu können. Dieser fruchtige Bio Espresso besticht durch florale Noten von Hibiskus, Schwarztee, Vanille und Grapefruit. Der gewaschene Bourbon der Musasa Washing Station überzeugt durch ein klares Tassenprofil und aufregende Komplexität.

Die Musasa Washing Station liegt in den hoch gelegenen Hügeln des Kongo-Nil-Trails, eine malerische Landschaft an den Ufern des Lake Kivu. Die Kooperative wird von rund 1.700 Kleinbauern im Umkreis von 15 km mit Kaffeekirschen beliefert, die durschschnittliche Anbaufläche beträgt gerade einmal 0.18 Hektar.

Mit Hilfe der Kahawatu Foundation konnte die Produktivität der kleinbäuerlichen Strukturen verbessert werden. Im Rahmen der Kooperation erhalten die Mitglieder der Kooperative regelmäßig Schulungen, um die landwirtschaftlichen Praktiken beim Anbau zu optimieren und somit ein höheres Einkommen zu erzielen. Außerdem fördert die NGO die wirtschaftliche Teilhabe von Frauen sowie jungen Erwachsenen und leistet Aufklärungsarbeit zu den Themen Ernährung, Wasser und Gesundheit.

Die Ernte der reifen Kaffeekirschen erfolgt händisch. Anschließend werden unreife oder beschädigte Kirschen bei der Washing Station ebenso von Hand aussortiert, bevor diese in einem speziellen, wassersparenden Eco-Pulper entpulpt werden. Danach fermentieren die entpulpten Kaffeebohnen für 24 Stunden in Wassertanks, bevor sie gründlich gewaschen werden (nasse Aufbereitung). Nach dem Waschen landen die Kaffeebohnen auf erhöhten "African Beds", wo der Kaffee je nach Wetterlage ein bis zwei Monate trocknet.

Region: Western Province

Kooperative: Musasa Washing Station

Anbauhöhe: 1526m

Varietät: Bourbon

Aufbereitung: Nass

Zubereitungsempfehlung: Siebträgermaschine, Mokkakanne, Vollautomat

Best Taste Empfehlung: 2 - 16 Wochen nach der Röstung (MHD - 1 Jahr)

Körper: 3/5

Frucht: 4/5

Geschmacksprofil: 

  • Hibiskus
  • Schwarztee
  • Vanille

Wir freuen uns sehr, euch seit langem wieder einen einzigartigen Kaffee aus Ruanda präsentieren zu können. Dieser fruchtige Bio Filterkaffee besticht durch florale Noten von Hibiskus, Schwarztee, Orangenzeste und Vanille. Der gewaschene Bourbon der Musasa Washing Station überzeugt durch ein klares Tassenprofil und aufregende Komplexität.

Die Musasa Washing Station liegt in den hoch gelegenen Hügeln des Kongo-Nil-Trails, eine malerische Landschaft an den Ufern des Lake Kivu. Die Kooperative wird von rund 1.700 Kleinbauern im Umkreis von 15 km mit Kaffeekirschen beliefert, die durschschnittliche Anbaufläche beträgt gerade einmal 0.18 Hektar.

Mit Hilfe der Kahawatu Foundation konnte die Produktivität der kleinbäuerlichen Strukturen verbessert werden. Im Rahmen der Kooperation erhalten die Mitglieder der Kooperative regelmäßig Schulungen, um die landwirtschaftlichen Praktiken beim Anbau zu optimieren und somit ein höheres Einkommen zu erzielen. Außerdem fördert die NGO die wirtschaftliche Teilhabe von Frauen sowie jungen Erwachsenen und leistet Aufklärungsarbeit zu den Themen Ernährung, Wasser und Gesundheit.

Die Ernte der reifen Kaffeekirschen erfolgt händisch. Anschließend werden unreife oder beschädigte Kirschen bei der Washing Station ebenso von Hand aussortiert, bevor diese in einem speziellen, wassersparenden Eco-Pulper entpulpt werden. Danach fermentieren die entpulpten Kaffeebohnen für 24 Stunden in Wassertanks, bevor sie gründlich gewaschen werden (nasse Aufbereitung). Nach dem Waschen landen die Kaffeebohnen auf erhöhten "African Beds", wo der Kaffee je nach Wetterlage ein bis zwei Monate trocknet.

Region: Western Province

Kooperative: Musasa Washing Station

Anbauhöhe: 1526m

Varietät: Bourbon

Aufbereitung: Nass

Zubereitungsempfehlung: V60, Aeropress, Kalita Wave, Chemex, French Press, Filterkaffeemaschine, Mokkakanne.

Best Taste Empfehlung: 1 - 8 Wochen nach der Röstung (MHD - 1 Jahr)

Körper: 2/5

Frucht: 4/5

Geschmacksprofil: 

  • Hibiskus
  • Schwarztee
  • Vanille

Helle Röstung von Süssmund Kaffee

Was versteht man unter heller Röstung?

Was versteht man unter heller Röstung?

Die Kaffeekirsche ist eine Frucht, in ihr wachsen zwei Samen, die Kaffeebohnen. Das Fruchtfleisch der Kaffeekirsche schmeckt süßlich. Die grünen Kaffeebohnen schmecken bitter und vegetal. Röstet man diese Bohnen wandeln sich Aminosäuren und Zucker in Melanoidine um, diesen Vorgang nennt man Maillard Reaktion. Zusätzlich karamellisiert in den Bohnen mit fortlaufender Röstdauer vorhandener Zucker.

Bei hellen Röstungen werden diese beiden Vorgänge früher unterbrochen als bei dunklen Röstungen. Die Entwicklungszeit der Kaffeebohnen in der Kategorie Fruchtig & Komplex in Bezug auf die gesamte Röstdauer beträgt zwischen 14-18%, die Temperatur der Bohnen am Ende der Röstung zwischen 203-215°C. Darum bleibt bei hell gerösteten Kaffees mehr Säure und Süße erhalten, bei gleichzeitig weniger Röstaromatik.

Diese hellen Röstungen eignen sich besonders gut für feine, akzentuierte Filterkaffees oder fruchtigen Espresso. Geschmacklich kann dies als milder Kaffee bezeichnet werden, aber nur aufgrund der geringen Röstaromatik, nicht aufgrund des Koffeingehalts.

Milden Kaffee kaufen von Süssmund Kaffeerösterei

Fruchtiger Kaffee für jede Zubereitungsart

Hell gerösteter Kaffee eignet sich besonders gut für Filterkaffee und fruchtige Espressi. Da hierbei die Qualität des Rohkaffee, die Aufbereitungsmethode nach der Ernte und das Terroir noch erkennbar sind, werden dafür besonders hochwertige Kaffeebohnen ausgewählt. Der Begriff Specialty Coffee ist eng mit Kaffeeröstungen verbunden, die den Geschmack der Kaffeebohnen nicht mit zu viel Röstaromatik verschleiern. Um die Aromenvielfalt bestmöglich zu erhalten, rösten wir daher ausschließlich einzigartige Arabica Bohnen hell.

Häufig gestellte Fragen

Welcher Kaffee ist mild?

Die Begriffe mild und stark werden für Kaffee meist irreführend verwendet. Kaffeetrinker beziehen sich damit meist auf die Röstaromatik, die Bitterkeit oder die Textur. Demnach wird Filterkaffee gerne als milder Kaffee bezeichnet, weil im Vergleich zu Espresso der Wasseranteil viel höher ist. Dennoch nimmt man mit einer Tasse Filterkaffee aufgrund der größeren Menge mehr Koffein zu sich als mit einem Espresso. Die Frage welcher Kaffee mild ist, kann deshalb nur über den Koffeingehalt der Kaffee Varietät und die Zubereitung beantwortet werden. Generell gilt, dass Arabica Varietäten annähernd gleich viel Koffein beinhalten (1,2 - 1,5%) während Canephora - Robusta - Kaffee aus rund 2,2 - 2,7% Koffein besteht.

Welcher Kaffee hat die wenigsten Bitterstoffe?

Neben Koffein beinhaltet Kaffee noch die Bitterstoffe Mozambiosid, Bengalensol, Cafestol und Kahewol. Eine Studie des Leibniz-Instituts für Lebensmittel-Systembiologie und der Technischen Universität München untersuchte diese Bitterstoffe im Kaffee auf deren Aktivierung der menschlichen Bitterrezeptoren. Ein Ergebnis der Studie ist, dass hauptsächlich nur zwei der 25 menschlichen Bitterrezeptoren auf Kaffee reagieren. Außerdem befindet sich einer der beiden Rezeptoren (TAS2R43) nicht nur in unseren Geschmackszellen, sondern reguliert im Zusammenspiel mit Koffein die Ausschüttung von Magensäure.

Während nur geringe Mengen Koffein für die Aktivierung der Bitterrezeptoren notwendig sind, benötigt man von Mozambiosid oder Bengalensol eine 30 bis 300-fache Menge, um die gleiche Reaktion wie bei Koffein zu erreichen. Dies deutet darauf hin, dass Koffein maßgeblicher für die Bitterkeit im Kaffee verantwortlich ist als andere Bitterstoffe. Interessanterweise fehlt einigen Menschen aufgrund einer Variation in ihrem Erbgut der Bitterrezeptor TAS2R43. Daraus könnte man schließen, dass die geschmackliche Wahrnehmung und Verträglichkeit von Kaffee sehr individuell ist.

Welcher Kaffee ist magenfreundlich?

Sucht man einen milden Kaffee bezogen auf die Magenfreundlichkeit, raten wir zu reinen Arabica Bohnen. Durch den höheren Koffeingehalt und den höheren Anteil an Chlorogensäure, sollten Kaffeetrinker:Innen mit empfindlichem Magen Robusta Bohnen eher meiden. Gibt die Verpackung keinen Aufschluss darüber ob es sich um Arabica oder Robusta Bohnen handelt, wird diese mit Sicherheit letztere enthalten.