Espresso kaufen

Ein Espresso sorgt am Morgen oder zwischendurch für den nötigen Energieschub. Doch auch geschmacklich muss er überzeugen. Gönn’ dir deine ganz persönliche Auszeit und entdecke unsere exquisiten Sorten. Du hast die Wahl zwischen fruchtig & komplex,  ausgewogen & süß oder dunkel & voll - ganz nach deinem persönlichen Geschmack. Jetzt Espresso kaufen und mit jedem einzelnen Schluck in Wien gerösteten Espresso genießen!
Preis

Dieser im Schatten kultivierte Bio-Arabica-Kaffee ist ein vollmundiger Begleiter für den ganzen Tag und eignet sich für Siebträger, Mokkakanne und Vollautomaten. Die Cafeticultores Orgánicos de Oaxaca (Coroax) Kooperative besteht aus 2000 familiär organisierten Farmen der vorwiegend indigenen Bevölkerung aus der Region Oaxaca. Im Schnitt besitzt eine Familie rund 3 ha Anbaufläche in den am höchsten gelegenen Gebirgsregionen des Bundesstaates. Der Zusammenschluss in der Kooperative ermöglicht es den Kleinbauern, ihren Rohkaffee bestmöglich zu vermarkten.

Gegründet im Jahr 2012 verschreibt sich die Kooperative ganz dem biologischen Kaffeeanbau. Besonders der Erhalt der Bio-Diversität der örtlichen Flora und Fauna sowie die faire Bezahlung der Kleinbauern zeichnen diesen Produzenten aus. Im Rahmen des Projekts wird eine Verjüngung des Kaffeestrauch-Bestands der Mitglieder angestrebt. Dadurch können die Farmer alte Kaffeepflanzen durch neue, gegen Kaffeerost resistentere Pflanzen ersetzen. Die höhere Widerstandsfähigkeit und der größere Ertrag dieser neuen Kaffeesträucher sichern den Kaffeefarmern der Coroax ihre Lebensgrundlage.

AT-BIO-301 zertifizerit

Region: Oaxaca

Kooperative: Cafeticultores Orgánicos de Oaxaca (Coroax)

Anbauhöhe: 1200 - 1500 m

Varietät: Typica, Bourbon, Mundo Novo  

Aufbereitung: Washed

Zubereitungsempfehlung: Siebträgermaschine, Mokkakanne, Vollautomat

Best Taste Empfehlung: 3 - 16 Wochen nach der Röstung (MHD - 1 Jahr)

Körper: 4/5

Frucht: 1/5

Geschmacksprofil:

  • Marzipan
  • Nougat
  • Waffel
Dolce Cerrado
Die Familie Andrade hat sich seit über 120 Jahren dem Kaffeeanbau verschrieben, ist Gründungsmitglied der Brazil Specialty Coffee Association und gewinnt regelmäßig Auszeichnungen für ihre ausgezeichneten Kaffees. 

Die klimatischen Bedingungen der Region - wo eine optimale Balance zwischen Trocken- und Regenzeit vorherrscht - sowie die vulkanische Erde, bieten beste Voraussetzungen für das Wachstum der Kaffeepflanzen.

Nach der Erntezeit (Mai - August) werden die Kaffeekirschen landestypisch als  "pulped natural" aufbereitet. Dabei trocknen die Bohnen nach dem Entfernen des Fruchtfleischs rund eine Woche in der Sonne. Im Vergleich zur Aufbereitung als "natural" entsteht dadurch eine weichere Säure sowie ein akzentuierterer Körper.

Dieser direkt gehandelte Rote & Gelbe Catuai (Arabica) der beiden Farmen Capim Branco & Sao Silvestre besticht durch herkunftstypische Noten von Nuss und Schokolade, einem cremigen Körper und einer subtilen Säure von exotischen Früchten. Als besonders vielseitiger Kaffee kann dieser sowohl als Espresso oder Filterkaffee zubereitet werden.

Region: Carmo do Paranaiba, Minas Gerais

Produzent: Familie Andrade

Farm: Capim Branco & Sao Silvestre

Anbauhöhe: 1150 m

Varietät: Roter & Gelber Catuai

Aufbereitung: Pulped Natural 

Zubereitungsempfehlung: Siebträgermaschine, Mokkakanne, Vollautomat, Aeropress, French Press, V60. 

Best Taste Empfehlung: 3 - 16 Wochen nach der Röstung (MHD - 1 Jahr)

Körper: 3/5

Frucht: 2/5

Geschmacksprofil:

  • Nuss
  • Dunkle Schokolade
  • Exotische Früchte

Die Asociación de Mujeres Cafetera Plan Mil wurde 1998 mit dem Ziel gegründet, den illegalen Anbau von Koka in der gefährlichen Grenzregion zu Venezuela einzudämmen. Ein Großteil der meist alleinerziehenden Frauen in der Kooperative flüchtete vor Gewalt und fand in dem Zusammenschluss eine neue Lebensgrundlage.

Seit über 20 Jahren konnten mit diesem Projekt viele vertriebene Frauen Zuflucht finden und sich eine selbstbestimmte Zukunft aufbauen. Daher trägt dieser reine Arabica aus der Bergregion Serranía del Perijá den Namen "Mujeres Fuertes" (Starke Frauen). Wir freuen uns ganz besonders euch diesen ethisch so wertvollen, aber auch geschmacklich spannenden Kaffee zu präsentieren.

Durch die Expertise der Kooperative konnte die Qualität des Rohkaffees - besonders die nasse Aufbereitung nach der Ernte durch geeignetes Equipment - verbessert und eine Umstellung auf zertifiziert biologischen Anbau erreicht werden. 

Den Kaffeepflanzen spenden landestypische Nutzpflanzen wie Bananen- und Avocadobäume Schatten, sorgen für ausreichend Feuchtigkeit und verhindern die Erosion der Böden. Durch dieses ausgeklügelte System der Agroforstwirtschaft erfolgt nachhaltiger Kaffeeanbau mit dem Schutz der lokalen Flora und Fauna.

Die reifen Kaffeekirschen werden von Hand gepflückt und die Bohnen anschließend mit kleinen Entpulpern direkt auf der Farm vom Fruchtfleisch gelöst. Die entpulpten Bohnen fermentieren dann rund 18 Stunden, bevor sie gewaschen werden und für 7 - 14 Tage auf speziell vor der Witterung geschützten Hochbetten trocknen. 

Geschmacklich erwartet euch ein vollmundiger, schokoladiger, dunkel gerösteter Espresso. Durch die hohe Lage und das Mikroklima schwingt eine komplexe, dennoch subtile Säure mit, die an Rosinen erinnert. Insgesamt ein sehr spannender, klassischer Espresso.

AT-BIO-301 zertifizerit

Region: Manaure Balcón del Cesar, Sierra de Perijá

Farmer: Asociación de Mujeres Cafetera Plan Mil

Anbauhöhe: 1620 m

Varietäten: Castillo, Caturra

Aufbereitung: Washed

Zubereitungsempfehlung: Siebträgermaschine, Mokkakanne, Vollautomat

Best Taste Empfehlung: 3 - 16 Wochen nach der Röstung (MHD - 1 Jahr)

Körper: 4/5

Frucht: 1/5

Geschmacksprofil: 

  • Rosinen
  • Karamell
  • Dunkle Schokolade

Espresso kaufen von Süssmund Kaffee

Beste Espresso Bohnen kaufen von Süssmund

Der Espresso für echte Genießer

Echte Kaffeeliebhaber geben sich nur mit dem Besten zufrieden und echte Espresso-Fans wissen, worauf es wirklich ankommt: nämlich die Wahl der richtigen Bohnen. Im freien Handel lässt die Auswahl meist zu wünschen übrig. Bei uns findest du hingegen ein umfangreiches Sortiment an verschiedenen Espressi. Wir bieten Röstgrade von hell bis dunkel und setzen auf Kaffeebohnen aus nachhaltigem Anbau, möglichst direkt gehandelt. Diese rösten wir jede Woche frisch und selbst in unserem Trommelröster. Diesen Qualitätsanspruch, schmeckst du mit jedem einzelnen Schluck von deinem Espresso.

Wenn du ein eher fruchtiger Typ bist, der eine komplexe Aromatik und Varietät schätzt, dann empfehlen wir dir unsere helle Röstung. Unser Chelbessa Organic Espresso aus Äthiopien besitzt ein einzigartiges Aroma mit fruchtigen Noten. Die optimale Balance zwischen Süße, Säure, Röstnoten und Körper bieten die Espressi unserer mittleren Röstung. Hier reicht das Geschmacksspektrum von Gewürzen über exotische Früchte bis hin zu Schokolade und Nüssen. Entdecke hier etwa unseren Dolce Cerrado aus Brasilien oder Oaxaca Bio aus Mexiko. Besonders säurearm sind unsere dunklen Röstungen. Sie besitzen eine ausgeprägte Röstaromatik und bieten Aromen von dunkler Schokolade, Karamell und gerösteten Nüssen. Unsere Kunden lieben unsere traditionellen Espresso Sorten, wie den Montecristo Organic aus Nicaragua oder unser Nocciola Organic Blend. Wir empfehlen dir dich einfach mal auszuprobieren und so den perfekten Espresso für deinen Kaffeegenuss zu finden.

Espresso kaufen von der Kaffeerösterei Süssmund

Der Ursprung des Espressos

Wie es der Name vermuten lässt, wurde der Espresso in Italien erfunden - und zwar Ende des 19. Jahrhunderts. Neapel und Mailand galten damals als Zentren der Kaffeekultur. Doch einem Kaufmann aus Neapel dauerte die Zubereitung des traditionellen Kaffees viel zu lange. Deswegen kooperierte er mit dem Mailänder Ingenieur Luigi Bezzera und tüftelte gemeinsam mit ihm an einer neuen Zubereitungsweise. Die beiden Italiener entwickelten schließlich die erste Espressomaschine, die mit Hochdruck Wasserdampf in nur 30 Sekunden durch fein-gemahlenes Kaffeepulver drückte. Kurz nach 1900 eroberte dieses neue Zubereitungsverfahren die Mailänder Gastronomie und von dort die ganze Welt. Noch heute werden in Mailand Espresso- und Siebträgermaschinen unter dem Namen Bezzera produziert.

In Italien wird der klassische Espresso einfach als “caffè” bezeichnet. Doch das Heißgetränk lässt sich mit Milch und anderen Zutaten variantenreich aufpeppen. Beliebt ist etwa der klassische Cappuccino mit aufgeschäumter Milch. Traditionell sollte das Verhältnis von Kaffee, Milch und Milchschaum gleich verteilt sein. Die Wiener Melange hingegen wird traditionell mit einem etwas länger gezogenem Espresso (35-40 ml), mehr Milch und weniger Milchschaum zubereitet. Espresso dient auch als Basis für den Verlängerten. Dieser besteht aus einem Espresso und etwas heißem Wasser, idealerweise extra serviert oder erst nach der Espresso Zubereitung damit verdünnt. Weiters beliebt sind Cortado, Flat White, Latte Macchiato oder Café au Lait, die ebenso auf Espresso aufbauen. Wie du siehst, lässt sich aus Espresso so einiges zaubern. Langweilig wird es einem mit dem Heißgetränk definitiv nicht.

Häufig gestellte Fragen

Was definiert einen guten Espresso?

Ein einfacher Espresso besteht aus rund 25-30 ml Wasser und 8-9 g Kaffee. Mehr Wasser oder weniger Kaffee würden den Geschmack negativ beeinflussen. Die Durchlaufzeit, also die Extraktion, sollte rund 25 Sekunden dauern (+/- 3 Sekunden). Rinnt der Espresso schneller, ist das ein Anzeichen für eine Unterextraktion. Rinnt der Espresso langsamer, ist das ein Anzeichen für eine Überextraktion.
Die Crema ist eher ein optisches, als ein geschmackliches Qualitätskriterium. Darin ist besonders viel CO2 gebunden, darum schmeckt die Crema auch recht bitter. Dennoch ist eine geschlossene, wenn auch dünne Crema ein Kriterium für eine gute Zubereitung des Espresso.

Wie unterscheiden sich Espresso Bohnen und Kaffeebohnen für Filterkaffee?

Der Unterschied liegt im Röstgrad. Filterkaffee Bohnen werden kürzer geröstet und weniger lang entwickelt als Espresso Bohnen. Als Entwicklungszeit bezeichnet man beim Kaffeerösten die Zeit nach dem First Crack bei rund 200°C bis zum Ende der Röstung. Unsere Filterkaffees werden je nach Röstmenge ungefähr 10 Minuten lang geröstet und davon 1:30 - 2:00 entwickelt. Espresso Bohnen werden hingegen rund 14 bis 17 Minuten lang geröstet und davon zwischen 2:30 bis 4 Minuten lang entwickelt.
Aufgrund der unterschiedlichen Röstdauer variieren auch die Bohnenendtemperatur und die Farbwerte der Kaffeebohnen. Filterkaffee Bohnen sind daher etwas heller im Vergleich zu den Espresso Bohnen. Zu erwähnen ist, dass manche Kaffeeröster nicht zwischen einer Röstung für Filterkaffee oder Espresso unterscheiden und einen Omni-Roast Ansatz verfolgen, also ein Röstprofil für alle Zubereitungsmethoden. Wir haben uns dafür entschieden, unsere Röstprofile an die Zubereitungsmethode und die geschmackliche Präferenz unserer Kunden anzugleichen.

Haben Espresso Bohnen mehr Koffein als Kaffeebohnen für Filterkaffee?

Nein, der Koffeingehalt wird nicht durch die Röstdauer bzw. das Röstprofil beeinflusst. Der Koffeingehalt unterscheidet sich je nach Kaffee Varietät des Rohkaffee. Die ab rund 800 m Höhe wachsenden Arabica Varietäten haben annähernd gleich viel Koffein (1,2% - 1,5%), dennoch gibt es Unterschiede innerhalb dieser Gattung. Die im Tiefland unter 1000 m wachsenden Canephora Pflanzen - auch Robusta genannt - haben hingegen doppelt so viel Koffein wie die Arabica Pflanzen (2,2% - 3%). Dies liegt daran, dass sich die Kaffeesträucher im Tiefland durch den höheren Koffeingehalt besser gegen Schädlinge schützen.
Neben der Kaffee Varietät schwankt der Koffeingehalt auch je nach Zubereitungsmethode. Zum Beispiel wird bei der Zubereitung eines Espresso mit 9 Bar Druck zwar mehr Koffein aus der Kaffeebohne gelöst als bei Filterkaffee, allerdings trinkt man davon eine viel geringere Menge. Daher nimmst du mit einem Espresso weniger Koffein zu dir als mit einer Tasse Filterkaffee.