Kaffeeabo

Preis

Dieser im Schatten kultivierte Bio-Arabica-Kaffee ist ein vollmundiger Begleiter für den ganzen Tag und eignet sich für Siebträger, Mokkakanne und Vollautomaten. Die Cafeticultores Orgánicos de Oaxaca (Coroax) Kooperative besteht aus 2000 familiär organisierten Farmen der vorwiegend indigenen Bevölkerung aus der Region Oaxaca. Im Schnitt besitzt eine Familie rund 3 ha Anbaufläche in den am höchsten gelegenen Gebirgsregionen des Bundesstaates. Der Zusammenschluss in der Kooperative ermöglicht es den Kleinbauern, ihren Rohkaffee bestmöglich zu vermarkten.

Gegründet im Jahr 2012 verschreibt sich die Kooperative ganz dem biologischen Kaffeeanbau. Besonders der Erhalt der Bio-Diversität der örtlichen Flora und Fauna sowie die faire Bezahlung der Kleinbauern zeichnen diesen Produzenten aus. Im Rahmen des Projekts wird eine Verjüngung des Kaffeestrauch-Bestands der Mitglieder angestrebt. Dadurch können die Farmer alte Kaffeepflanzen durch neue, gegen Kaffeerost resistentere Pflanzen ersetzen. Die höhere Widerstandsfähigkeit und der größere Ertrag dieser neuen Kaffeesträucher sichern den Kaffeefarmern der Coroax ihre Lebensgrundlage.

AT-BIO-301 zertifizerit

Region: Oaxaca

Kooperative: Cafeticultores Orgánicos de Oaxaca (Coroax)

Anbauhöhe: 1200 - 1500 m

Varietät: Typica, Bourbon, Mundo Novo  

Aufbereitung: Washed

Zubereitungsempfehlung: Siebträgermaschine, Mokkakanne, Vollautomat

Best Taste Empfehlung: 3 - 16 Wochen nach der Röstung (MHD - 1 Jahr)

Körper: 4/5

Frucht: 1/5

Geschmacksprofil:

  • Marzipan
  • Nougat
  • Waffel
Dolce Cerrado
Die Familie Andrade hat sich seit über 120 Jahren dem Kaffeeanbau verschrieben, ist Gründungsmitglied der Brazil Specialty Coffee Association und gewinnt regelmäßig Auszeichnungen für ihre ausgezeichneten Kaffees. 

Die klimatischen Bedingungen der Region - wo eine optimale Balance zwischen Trocken- und Regenzeit vorherrscht - sowie die vulkanische Erde, bieten beste Voraussetzungen für das Wachstum der Kaffeepflanzen.

Nach der Erntezeit (Mai - August) werden die Kaffeekirschen landestypisch als  "pulped natural" aufbereitet. Dabei trocknen die Bohnen nach dem Entfernen des Fruchtfleischs rund eine Woche in der Sonne. Im Vergleich zur Aufbereitung als "natural" entsteht dadurch eine weichere Säure sowie ein akzentuierterer Körper.

Dieser direkt gehandelte Rote & Gelbe Catuai (Arabica) der beiden Farmen Capim Branco & Sao Silvestre besticht durch herkunftstypische Noten von Nuss und Schokolade, einem cremigen Körper und einer subtilen Säure von exotischen Früchten. Als besonders vielseitiger Kaffee kann dieser sowohl als Espresso oder Filterkaffee zubereitet werden.

Region: Carmo do Paranaiba, Minas Gerais

Produzent: Familie Andrade

Farm: Capim Branco & Sao Silvestre

Anbauhöhe: 1150 m

Varietät: Roter & Gelber Catuai

Aufbereitung: Pulped Natural 

Zubereitungsempfehlung: Siebträgermaschine, Mokkakanne, Vollautomat, Aeropress, French Press, V60. 

Best Taste Empfehlung: 3 - 16 Wochen nach der Röstung (MHD - 1 Jahr)

Körper: 3/5

Frucht: 2/5

Geschmacksprofil:

  • Nuss
  • Dunkle Schokolade
  • Exotische Früchte

Die Asociación de Mujeres Cafetera Plan Mil wurde 1998 mit dem Ziel gegründet, den illegalen Anbau von Koka in der gefährlichen Grenzregion zu Venezuela einzudämmen. Ein Großteil der meist alleinerziehenden Frauen in der Kooperative flüchtete vor Gewalt und fand in dem Zusammenschluss eine neue Lebensgrundlage.

Seit über 20 Jahren konnten mit diesem Projekt viele vertriebene Frauen Zuflucht finden und sich eine selbstbestimmte Zukunft aufbauen. Daher trägt dieser reine Arabica aus der Bergregion Serranía del Perijá den Namen "Mujeres Fuertes" (Starke Frauen). Wir freuen uns ganz besonders euch diesen ethisch so wertvollen, aber auch geschmacklich spannenden Kaffee zu präsentieren.

Durch die Expertise der Kooperative konnte die Qualität des Rohkaffees - besonders die nasse Aufbereitung nach der Ernte durch geeignetes Equipment - verbessert und eine Umstellung auf zertifiziert biologischen Anbau erreicht werden. 

Den Kaffeepflanzen spenden landestypische Nutzpflanzen wie Bananen- und Avocadobäume Schatten, sorgen für ausreichend Feuchtigkeit und verhindern die Erosion der Böden. Durch dieses ausgeklügelte System der Agroforstwirtschaft erfolgt nachhaltiger Kaffeeanbau mit dem Schutz der lokalen Flora und Fauna.

Die reifen Kaffeekirschen werden von Hand gepflückt und die Bohnen anschließend mit kleinen Entpulpern direkt auf der Farm vom Fruchtfleisch gelöst. Die entpulpten Bohnen fermentieren dann rund 18 Stunden, bevor sie gewaschen werden und für 7 - 14 Tage auf speziell vor der Witterung geschützten Hochbetten trocknen. 

Geschmacklich erwartet euch ein vollmundiger, schokoladiger, dunkel gerösteter Espresso. Durch die hohe Lage und das Mikroklima schwingt eine komplexe, dennoch subtile Säure mit, die an Rosinen erinnert. Insgesamt ein sehr spannender, klassischer Espresso.

AT-BIO-301 zertifizerit

Region: Manaure Balcón del Cesar, Sierra de Perijá

Farmer: Asociación de Mujeres Cafetera Plan Mil

Anbauhöhe: 1620 m

Varietäten: Castillo, Caturra

Aufbereitung: Washed

Zubereitungsempfehlung: Siebträgermaschine, Mokkakanne, Vollautomat

Best Taste Empfehlung: 3 - 16 Wochen nach der Röstung (MHD - 1 Jahr)

Körper: 4/5

Frucht: 1/5

Geschmacksprofil: 

  • Rosinen
  • Karamell
  • Dunkle Schokolade